Kirche aktuell

Die schnelle Stunde Religion: eine katechetische Fundgrube

Die schnelle Stunde Religion: eine katechetische Fundgrube
Redaktionsteam
Katholische Kirche im Kanton Zürich
Die Beiträge im Blog geben die Haltung der Autoren wider und müssen nicht in jedem Fall mit der offiziellen Haltung der kirchlichen Körperschaft übereinstimmen.
Author
27. Februar 2015

„Kannst du wegen einem Krankheitsfall einspringen und kurzfristig ein paar Religionsstunden übernehmen?“ Ein solcher Telefonanruf lässt auch erfahrene Religionslehrerinnen und -lehrer gehörig rotieren. Welches Thema ist angesagt? Wo finde ich eine Idee dazu? Und noch besser: gibt es ein kreatives Arbeitsblatt mit einem Gestaltungsvorschlag? Kurz: Wo habe ich eine katechetische Fundgrube, auf die ich zurückgreifen kann? Pastoralassistent Alexander Kraus und Katechetin Olivia Zeier kennen das. Aus der Not haben sie eine Tugend gemacht und kurzerhand zwei Bücher erarbeitet „ Die schnelle Stunde Religion Klasse 1-2 “ und  „ Die schnelle Stunde Religion Klasse 3-4 „. In einer Art katechetischem Notfallkoffer finden sich zahlreiche Unterlagen und konkrete Anleitungen für kreative Religionsstunden, wenns eben mal schnell gehen muss. Aber auch für die sorgfältig geplanten und länger im Voraus vorbereiteten Stunden bieten die Werke eine wertvolle Sammlung.

Wie kommt es, dass ein Pastoralassistent auf die Idee kommt und sagt „ich schreibe ein Buch“?

Alexander Kraus: Im Rahmen der Firmvorbereitung habe ich Material gesucht und bin im Internet auf ein Buch gestossen „Die schnelle Stunde Katholische Religion für 5. bis 10. Klasse.“ Da hat es gute Ideen, Arbeitsblätter und Anregungen drin. Oft findet man in solchen Büchern ja darüber hinaus auch zündende Ideen für die Erwachsenenkatechese oder Vorträge. Nachdem ich auch vorher schon in der Primar- und Mittelstufe unterrichtet habe, habe ich mich dann gefragt „Gibt es so was auch für die 1. bis 4. Klasse?“ und musste feststellen: „Nein, das fehlt.“ Der Auer-Verlag ist der Schulbuchverlag in Deutschland schlechthin. Für sämtliche Schulstufen und Fächer gibt es solche Handreichungen. Da habe ich mit dem Verlag Kontakt aufgenommen und nachgefragt, ob Interesse bestehe, diese Lücke zu schliessen.

Da dem Verlag das Konzept vertraut war und sie um diese Lücke gewusst haben, konnte er sich schnell entscheiden: „Ja, das machen wir. Aber es gibt zwei Bücher.“ Das überraschte wiederum mich und ich realisierte, dass ich dies nur mit einer zweiten Autorin zusammen bewältigen konnte.

Religionsunterricht Die schnelle Stunde

Autoren Die schnelle Stunde_FOTO_Arnold Landtwing

Haben allen Grund, sich zu freuen:  Alexander Kraus, Pastoralassistent Pfarrei Adliswil und Olivia Zeier, Katechetin im Seelsorgeraum Berg Wollerau/Schindellegi

Was ist eine „Schnelle Stunde?“

Olivia Zeier : Als Katechetin kenne ich die Situation, dass ich notfallmässig für eine Kollegin oder einen Kollegen einspringen und Stunden mit anderen Klassen gestalten muss. Da bin ich froh, eine Materialsammlung zur Hand zu haben, in der ich eben auf die Schnelle fundierte thematische und praktische Anregungen finde. Aber auch darüber hinaus bin ich als Katechetin immer auf der Suche nach neuen Ideen und vor allem guten Arbeitsblättern.

Wie lange dauerte die Umsetzung zwischen Anfrage und Auslieferung der ersten Exemplare?

Alexander Kraus : Ersten Kontakt habe ich vor zwei Jahren aufgenommen, mit dem Erarbeiten von Entwürfen begonnen haben wir vor 1 ½ Jahren. Abgabe des Manuskripts war im Januar 2014, dann folgten Korrekturlesen und Setzen. Im Sommer 2014 bekamen wir die Korrekturfahnen und dann galt es, nochmals alles akribisch durchzuarbeiten und letzte Korrekturen anzubringen. Heute haben wir die druckfrischen Exemplare in den Händen und können 66 Lektionen präsentieren.

Die Bücher sind frisch ab Druckerpresse. Sind schon erste Rückmeldungen eingetroffen?

Olivia Zeier: Erste Echos aus unserem unmittelbaren Umfeld sind sehr positiv. Gespannt warten wir auf Rückmeldungen von Leuten, die uns nicht persönlich kennen. Was wir aus eigener Erfahrung wissen: Neue Impulse und neue Arbeitsmaterialien sind sehr gesucht und neue Impulse werden dankbar zur Kenntnis genommen.

Teaser schnelle Stunde

Die schnelle Stunde_FOTO_Arnold Landtwing

Funktionieren die Rezepte in der Praxis?

Olivia Zeier: Unsere Bücher sind eine Einladung an die Religionslehrerinnen und Religionslehrer, sich von neuen Ideen anstecken zu lassen, diese aufzunehmen und so zu verarbeiten, dass sie ihren Religionsunterricht mit ihren Schülerinnen und Schülern so gestalten, dass sie Gott den Menschen nahe bringen können.

Hast du Erfahrung mit Veröffentlichen von Büchern?

Alexander Kraus : Jein – ich habe verschiedentlich Beiträge veröffentlicht, unter anderem in vier Büchern mit Jugendgottesdiensten ( Umsonst und draussen ; Ge-Denkmal ; Helden und Heilige ; Hier und jetzt ). Ausserdem bin ich im Redaktionsteam des Vereins Katholischer Pfadfinder (VKP) und schreibe für deren Lagerhefte und Broschüren akzente und konturen .

Olivia Zeier : Ich hatte keine Erfahrung und war zunächst eher skeptisch. Es war mir bewusst, dass eine Zusage sehr viel Arbeit bedeuten würde. Aufgrund jahrelanger Erfahrung als Katechetin auf verschiedenen Stufen, in der pfarreilichen Jugendarbeit und der Tatsache, dass ich gut und sehr gerne mit Alexander Kraus arbeite, sagte ich schliesslich zu. Es wurde tatsächlich streng, hat aber auch viel Spass gemacht und ich war letztendlich Feuer und Flamme dafür. Kurz: eine gute Erfahrung.

Verratet ihr uns Klippen im Zusammenhang mit der Entstehung der Bücher?

Olivia Zeier(lacht) : Da wir beide im Klosterdorf Einsiedeln wohnen, lag es nahe, einen Stundenentwurf zum Thema Kloster, Ordensmänner, Ordensfrauen zu machen. Es konkretisierte sich die Idee, die Kleidung von Mönchen und Nonnen zu erklären, indem die Schüler die einzelnen Teile des Ordenskleids (etwa Skapulier, Gürtel etc.) ausschneiden und einer Figur anziehen können. Das Problem ist einfach: Was trägt ein Mönch oder eine Nonne unter dem Ordensgewand? Wir wollen ja Anregungen geben und nicht für Aufregung sorgen. Im Austausch mit anderen Fachpersonen fanden wir und der Verlag eine Lösung. Wie sie aussieht? Das verrät ein Blick ins Buch.

Alexander Kraus : Die Stundenentwürfe haben wir auf die Lehrpläne der Schweiz, Baden-Württemberg und Bayern abgestimmt, um ein möglichst breites Spektrum an Themen abzudecken. Obwohl der Auer-Verlag in Deutschland ist, ist es uns aber auch gelungen einen Schweizer Heiligen zu thematisieren: Bruder Klaus .

Welches ist deine Lieblingslektion?

Alexander Kraus : Tiere in der Bibel, Pflanzen in der Bibel

Olivia Zeier : Mariä Verkündigung, Drei Könige

Die beiden Bücher „ Die schnelle Stunde Religion Klasse 1-2 “ und „ Die schnelle Stunde Religion Klasse 3-4 “ sind zum Preis von CHF 25.35 erhältlich bei www.exlibris.ch

Alexander Kraus ist Pastoralassistent in der Pfarrei Adliswil , Diplom-Theologe, Diplom-Betriebswirt, Six Sigma Green Belt und Coach.

Olivia Zeier ist Katechetin sowie Mitglied des Teams Firmung im Seelsorgeraum Berg Wollerau/Schindellegi , Führerin im Kloster Einsiedeln , Master in Anglistik