Kirche aktuell

Caritas Lernlokal: Selbstsicher dank Computerkurs

Caritas Lernlokal: Selbstsicher dank Computerkurs
Redaktionsteam
Katholische Kirche im Kanton Zürich
Die Beiträge im Blog geben die Haltung der Autoren wider und müssen nicht in jedem Fall mit der offiziellen Haltung der kirchlichen Körperschaft übereinstimmen.
Author
23. August 2016

Mit LernLokal bietet Caritas Zürich Menschen mit kleinem Budget in verschiedenen Gemeinden im Kanton Zürich einen Zugang zu niederschwelliger Bildung. Flickstuben, Deutsch- und Computerkurse verbessern die Integration sowie die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Zu Besuch in einem Computerkurs von LernLokal .
Françoise T., 48-jährig, gebürtig aus dem Kongo, lebt schon seit 20 Jahren in der Schweiz. Sie hat 5 Kinder und arbeitet teilzeitlich in einem Behindertenheim in ZH-Schwamendingen, wo sie mit ihrer Familie auch wohnt.

Durch ihre Kinder im Jugendalter wird ihr je länger je mehr bewusst, dass PC-Kenntnisse heute einfach dazugehören.

Dies erzählt sie konzentriert und fast ein wenig ängstlich in ihrer französischen Muttersprache. Sie sei darum froh und dankbar, dass sie in der mobilen Sozialberatung, die in ihrem Quartier von Caritas Zürich angeboten wird, vom Computerkurs der Caritas hörte und den Kurs in Zürich-Aussersihl nun besuchen kann.

Angebot für bildungsferne Leute

Im Computerkurs, dem jüngsten Angebot von LernLokal, sitzen an diesem Morgen neben Françoise T. fünf weitere lernbegierige Frauen, die alle einen Migrationshintergrund haben: Xiaoli Z. aus China, Penpa Lhamo K. aus dem Tibet, Martha Lucia S. aus Kolumbien, Catherine B. aus Kenia und Diana P. aus Kolumbien. Sie wollen den Umgang mit Maus und Tastatur, mit Datenablagen und Programmen usw. begreifen. In dieser herausfordernden Situation werden sie nicht alleine gelassen: Neben Karl Schneider, der sich nach seiner Pensionierung in der IT-Branche mit Freude als freiwilliger Computerkursleiter engagiert, unterstützen weitere Helfer die Frauen im nicht einfachen Lernprozess.

DSC05090computerkurs_caritas16

Immer wieder ist auch Leiterin Simone Gschwend von der Caritas  im Kurs zu Gast. Sie weiss, dass schon rudimentäre PC-Kenntnisse die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen können. Kurse böten zudem eine Tagesstruktur und würden in der Pause zum geselligen und vernetzenden Treff. Am wichtigsten sei aber, den Leuten im Kurs Selbstvertrauen im Umgang mit dem PC und Internet zu vermitteln. Die Teilnehmenden wollen weniger auf die Fertigkeiten ihrer Kinder angewiesen sein und ihre Arbeiten am Computer selbständig erledigen können. Simone Gschwend begründet:

«In unserer heutigen Arbeitswelt in Westeuropa gehören PC-Kenntnisse als Basiskompetenzen einfach dazu».

Verschiedene Brückenangebote

Die Computer-Einsteigerkurse von Caritas Zürich sind bewusst sehr niederschwellig für bildungsferne und sozial benachteiligte Personen angelegt: Neun Personen können an einem Kurs teilnehmen, der acht Lektionen zu zweieinhalb Stunden beinhaltet. Kosten 50 Franken, Vorkenntnisse wenig.

DSC05113pc_kurs_lernLokal16

Im Moment werden im Kanton Zürich an sechs Standorten Kurse angeboten: Drei sind es in der Stadt Zürich selber, drei weitere in Bülach, Wetzikon und Dietikon. Die Kurse sind sehr beliebt. Für Interessierte gibt es eine Warteliste.
Renata Gattella, Projektleiterin von «LernLokal», erklärt, dass die Computerkurse nur eines der Brückenangebote im Bereich Bildung sind, die Caritas Zürich im Moment anbietet. Gerne weist sie auch auf die vielen Deutschkurse hin, die Anderssprachigen eine Hilfe zur Integration sind. In den sogenannten «Flickstuben» können bildungsfernere Frauen zudem ihre Fertigkeiten im Nähen vervollständigen, was für sie die Chancen im Arbeitsmarkt ebenfalls weiter verbessert.

Weitere Informationen bei:
Simone Gschwend, Leiterin Computerkurse, Tel. 044 366 68 83 ;  s.gschwend@caritas-zuerich.ch

www.caritas-zuerich.ch

Text und Bilder: Viviane Schwizer