Weihbischof em. Peter Henrici segnet «jenseits» ein (Infostelle Synodalrat)

Kirche für junge Erwachsene in Zürich-West

«jenseits», die Kirche für junge Erwachsene in den Viaduktbögen 11 und 12 im Kreis 5 in Zürich-West, hat ihre Türen offiziell geöffnet. Peter Henrici, emeritierter Weihbischof und zwischen 1993 und 2003 Zürcher Generalvikar, segnete die Räumlichkeiten von «jenseits» mit Wasser, Weihrauch und Kreuz im Beisein von geladenen Gästen ein. Der 82-jährige Weihbischof sprach in seiner Rede auch den historischen Vorfall aus dem Jahr 1940 an, wo unweit der heutigen Bogen 11 und 12 Bomben auf den Eisenbahnviadukt gefallen waren. Damals habe man den beschädigten Viadukt als wichtige Verbindung in den Norden einfach wieder repariert. Auch heute müsse man mit Bomben umgehen können, wenn diese auch anderer Art seien. Wörtlich zum Team von jenseits: «Nicht allen wird gefallen, was ihr hier drin macht. Macht einfach weiter.»

www.jenseitsimviadukt.ch

 

 

Bilder: Oliver Sittel

 

zuletzt verändert: 16.08.2011 14:00
Schlagwort: