Hilfe für Ostafrika

Medienmitteilung vom 6. September 2011
Hilfe für Ostafrika

Hilfe für Ostafrika. Foto: Caritas.ch

Unterstützung von Not- und Überlebenshilfeprojekten

Nach Schätzungen der UNO leiden mehr als 12 Millionen Menschen unter der Dürre in Ostafrika. Angesichts der Ausmasse der Katastrophe hat Caritas Schweiz ihre Not- und Überlebenshilfe auf sechs Millionen Franken erhöht. Die Soforthilfe kommt hungernden Menschen in Kenia, Äthiopien, Somalia und Somaliland zu gut.

Die Katholische Kirche im Kanton Zürich unterstützt die Caritas-Hilfsprogramme mit insgesamt 45‘000 Franken. Diesen Gesamtbetrag stellen der Verband der katholischen Kirchgemeinden der Stadt Zürich (CHF 20‘000) und der Synodalrat (CHF 25‘000) Caritas Schweiz zur Verfügung, die ist seit vielen Jahren mit eigenen Mitarbeitenden in der Region tätig ist.

6. September 2011

Weitere Infos auf www.caritas.ch

zuletzt verändert: 09.09.2011 09:02
Schlagwörter: |