Zürich gegen Abtreibung

Generalvikar nimmt Stellung zum Artikel von 20 Minuten

Katholische Kirche unterstützt keine Abtreibung!

Korrigendum zur Falschmeldung in 20 Minuten

Die Katholische Kirche im Kanton Zürich hat für die Beratungsstelle Appella einen einmaligen Beitrag von 1‘000 Franken gesprochen, um im Sinne der katholischen Ethik schwangere Frauen beraten und unterstützen zu können. Dabei geht es ganz klar darum, Leben zu erhalten, nicht Leben zu zerstören. Die Katholische Kirche im Kanton Zürich befürwortet keine Abtreibungen. Allerdings kann sie solche nicht verhindern, wenn die Frauen in ihrem Gewissen anders entscheiden.

Der Aufruf an die Leserschaft, sich an der Online-Umfrage „Was halten Sie davon, dass die Kirche Abtreibungen unterstützt?“ zu beteiligen, ist reine Stimmungsmache und Politpropaganda unter Vorspiegelung falscher Tatsachen. Die Frage unterstellt der katholischen Kirche (im Kanton Zürich) in ungehöriger und verleumderischer Weise, sie unterstütze Abtreibungen. Diese Unterstellung ist inakzeptabel und unhaltbar, und deshalb distanzieren wir uns von diesem unverschämten Vorwurf in aller Deutlichkeit.

Dr. Josef Annen, Generalvikar

Zürich, 30. November 2011

Link zum Artikel von 20 Minuten

zuletzt verändert: 04.01.2012 14:08
Schlagwörter: |