Jugendkirche mit neuen Räumen in zwei Bögen des Viadukts (6.11.2008)

Communiqué zur Sitzung der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich

Die Synode hat sich nach einer langen und intensiv geführten Debatte grossmehr-heitlich dafür ausgesprochen, dass die Jugendkirche Zürich ab 2010 in den Bögen des Bahnviadukts im Kreis 5 der Stadt Zürich eine neue Heimat findet. Zusätzlich wird das Pilotprojekt Jugendkirche um zwei Jahre verlängert. In einer 1. Lesung berieten die Synodalen zudem die neue Kirchenordnung der Römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich. Sie spricht sich dabei klar für die Wahl der Ge-meindeleitenden analog der Pfarrer aus.<br /><br />Deutliches Ja zum Bauprojekt «Jugendkirche im Viadukt»<br />Die Ausgangslage war offen gewesen, nachdem die Finanzkommission entgegen dem Antrag von Zentralkommission und vorberatende Kommission das Bauprojekt ‚Jugendkirche im viadukt’ den Synodalen zur Ablehnung empfohlen hatte. Nach einer intensiven Diskussion setzte sich schliesslich eine komfortable Mehrheit der Synodalen durch und bewilligte den entsprechenden Betrag für das Bauprojekt in der Höhe von 840'000 Franken mit 63 zu 11 Stimmen bei 3 Enthaltungen. Gleich-zeitig sprach sich die Synode auch für eine Verlängerung des Pilotprojekts um zwei Jahre bis Ende Juli 2012 aus, was nochmals mit 480'000 Franken zu Buche schlägt. Die Zentralkommission wird nun am kommenden Montag den Mietvertrag mit der Stiftung zur Erhaltung von preisgünstigen Wohn- und Gewerberäumen der Stadt Zürich (pwg) definitiv unterzeichnen. Der Start für die Jugendkirche in den beiden Bogen 11 und 12 des Viadukts ist für das Frühjahr 2010 geplant.<br />Während die Befürworter des Bauprojekts insbesondere den hervorragenden Stand-ort mit seiner zentralen Lage in einem Quartier mit Ausgehkultur hervorhoben und den finanziellen Aufwand als angemessen erachteten, monierten die Gegner der Vorlage vor allem die finanziellen Auswirkungen für die Zentralkasse, die be-schränkten Raumverhältnisse im Viadukt sowie das fehlende Detailkonzept für den Betrieb.<br /><br />Das Projekt «Jugendkirche Zürich – Eine Kirche für junge Erwachsene» war im Au-gust 2006 gestartet und hat ihre Räumlichkeiten aktuell an der Cramerstrasse 2 in Zürich. Zusammen mit dem heute bewilligten Bauprojekt ‚im viadukt’ und der Ver-längerung der Pilotphase um zwei Jahre bis Ende Juli 2012 erhöhen sich die Kosten für das Gesamtprojekt um knapp 1,7 Mio. Franken auf rund 4 Mio. Franken.<br /><br />Synode klar für Wahl der Pfarreileitung<br />Die Synode begann im weiteren mit der Beratung der von der Zentralkommission im Einvernehmen mit dem Generalvikar beantragten Kirchenordnung der Römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich. Auf Antrag einer Synodale wurde dabei Artikel 57 zur Wahl der Pfarreileitung vorgezogen. Mit 50 zu 11 Stimmen bei 7 Enthaltungen sprach sich die Synode dafür aus, dass die Kirchgemeinden künftig nicht nur die Pfarrer, sondern auch die Diakone oder Pastoralassistentinnen und Pastoralassistenten mit Gemeindeleitungsfunktion auf eine Amtsdauer von sechs Jahren wählen. Zudem wurde das Büro der Synode beauftragt, diesen Entscheid Diözesanbischof Vitus Huonder anlässlich eines bereits vereinbarten Treffens vom 21. November mitzuteilen. Die Beratungen zur neuen Kirchenordnung werden am 4. Dezember weiter geführt.<br />Zürich, 6. November 2008<br /><br /><br />

zuletzt verändert: 16.08.2011 14:00
Schlagwörter: |