Herzlich willkommen in Zürich (13.11.2008)

Communiqué zur Ernennung von Dr. Josef Annen zum Bischofsvikar mit Personalverantwortung für die Kantone Zürich und Glarus

Diözesanbischof Vitus Huonder hat gestern die Ernennung von Josef Annen zum Bischofsvikar mit Personalverantwortung für die Kantone Zürich und Glarus offiziell bekannt gegeben. Die Katholische Kirche im Kanton Zürich nimmt dazu wie folgt Stellung:


Wir freuen uns, dass Josef Annen ab dem 1. Mai 2009 im Generalvikariat Zürich als Bischofsvikar mit der Personalverantwortung für die Kantone Zürich und Glarus wirken wird. Er kennt als langjähriger Seelsorger in unserem Kanton die Kirche und ist mit den Sorgen und Nöten der Menschen sowie den Strukturen bestens vertraut.

So hatte Josef Annen von 1979 bis 1987 die Leitung der Arbeitsstelle «Jugend- und Bildungsdienst» inne. Seinem Weitblick und seiner initiative ist zu verdanken, dass sich diese Stelle 1983 mit der schweizerischen kirchlichen Jugendbewegung in Luzern zur «Jungen Gemeinde» zusammenschloss. 1987 zum Pfarrer der Pfarrei St. Peter und Paul in Winterthur gewählt, hat sich Josef Annen als erfahrener und initiativer Seelsorger bewährt. Die Winterthurer Katholikinnen und Katholiken liessen ihn nur ungern ziehen, als er im Jahr 2000 Regens des Priesterseminars St. Luzi in Chur wurde. Auch während dieser Zeit haben wir den Kontakt und die Zusammenarbeit mit ihm in einer sehr offenen und freundschaftlichen Atmosphäre pflegen dürfen.


Wir heissen Josef Annen in Zürich schon heute herzlich willkommen.


Zürich, 13. November 2008

Zentralkommission
Der Präsident

Dr. Benno Schnüriger


Generalvikariat
Generalvikar

Weihbischof Dr. Paul Vollmar


Josef Annen ist 63-jährig und in Küssnacht am Rigi aufgewachsen. Nach seinem Studium in Theologie und Philosophie in Chur und Tübingen wurde er 1973 zum Priester geweiht. Es folgten ein Vikariat und die Promotion zum Doktor der Theologie. Zwischen 1979 und 1987 wirkte Josef Annen in der Jugendseelsorge, anschliessend bis 2000 als Pfarrer in Winterthur. Seither ist er Regens des Churer Priesterseminars.

zuletzt verändert: 16.08.2011 14:00
Schlagwörter: |