Handbuch Freiwilligenarbeit

Handbuch für Freiwilligenarbeit in der Katholischen Kirche im Kanton Zürich

Handbuch Freiwilligenarbeit (PDF)

Datei öffnen — PDF document, 1463Kb

Handbuch Freiwilligenarbeit

Handbuch Freiwilligenarbeit

Handbuch für Freiwilligenarbeit in der Katholischen Kirche im Kanton Zürich

Freiwilligenarbeit – Ein Gewinn für alle

Freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören zum Wesen der katholischen Kirche: Seit Jesus Jüngerinnen und Jünger in seine Nachfolge berufen hat, sind alle Getauften als aktive Zeugen in die Verkündigung des Gottesreiches hineingenommen. Das Wort Gottes wird wiederum Mensch, in dem es jede Christin und jeder Christ gemäss seinem je eigenen Charisma in Worte und Taten umsetzt.

Dieses Handbuch, angeregt durch den kantonalen Seelsorgerat, gibt wichtige Impulse, wie Freiwillige heute ihren Dienst sehen: In Vergangenheit wie heute entfalten Freiwillige ihr Engagement aus Freude an der Arbeit. Für jüngere Generationen zählt vermehrt auch der Aspekt der Selbstverwirklichung. Freiwillige Arbeit hat immer mit einem «Leben in Fülle» zu tun (vergl. Johannes 10,10), auch wenn die Zugangswege sich mit der Zeit ändern. Hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen heute und in Zukunft auf diejenigen, die sich freiwillig engagieren (möchten), intensiver zugehen und mit ihnen anders umgehen als in früheren Zeiten. Die Alternative hiesse nur: Freiwillige umgehen – und das widerspräche grundlegend dem Selbstverständnis der katholischen Kirche nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Ganz abgesehen davon, dass die Kirche ohne Freiwillige ihre Dienste nicht erbringen könnte.

Wir danken in besonderer Weise Rudolf Vögele, Pastoralamtsleiter im Generalvikariat Zürich, Kurt Hostettler, Pfarreiratspräsident in Küsnacht-Erlenbach, und Oliver Wupper-Schweers, Pastoralassistent und Gemeindeleiter in Wallisellen, die dieses Handbuch erarbeitet haben. Erleichtert wurde ihnen dies durch die Vorlage eines Leitfadens, den 2006 bereits Verantwortliche für Freiwilligenarbeit der Evangelisch-reformierten Landeskirchen herausgegeben haben.

Wir wünschen uns für dieses Handbuch, dass es mit grossem Interesse zur Kenntnis genommen wird, vielleicht auch für Auseinandersetzungen sorgt, schliesslich aber beiträgt zu einem konstruktiven und effizienten Miteinander von hauptoder nebenberuflich und freiwillig Engagierten in unseren Pfarreien, Dienststellen und kirchlichen Institutionen. Denn nur gemeinsam können wir den Auftrag Jesu verwirklichen: «Geht hinaus in die Welt und verkündet das Evangelium allen Menschen.» (Markus 16,15)