Medienspiegel

Sie finden hier frei zugängliche Medienartikel
Kirchen schaffen gesellschaftlichen Mehrwert - ref.ch
28.06.2017
50 Millionen Franken erhalten die Zürcher Landeskirchen pro Jahr vom Kanton. Wird die Freiwilligenarbeit mitberechnet, erbringen die Kirchen gemäss einer neuen Studie Leistungen von 62 Millionen Franken.
Studie: Staatsbeiträge an Zürcher Landeskirchen sind gerechtfertigt - Landbote
28.06.2017
Die Landeskirchen erhalten vom Kanton Zürich jährlich 50 Millionen Franken - und dies ohne spezifische Zweckbindung: Das sei gerechtfertigt, da die Kirchen Tätigkeiten mit gesamtgesellschaftlicher Bedeutung erbringen, heisst es in einer Studie.
Die Zürcher Kirchen leisten mehr als gefordert für die Allgemeinheit - kath.ch
28.06.2017
50 Millionen Franken erhalten die römisch-katholische und die reformierte Kirche jedes Jahr vom Kanton Zürich. Dies zur Abgeltung von gesamtgesellschaftlichen Leistungen. Dieser Beitrag ist mehr als gerechtfertigt, wie eine aktuelle Studie der Universität Zürich ergeben hat. Denn die Leistungen der Kirchen sind – in Geld umgerechnet – grösser als der Staatsbeitrag.
Zürcher Kirchen leisten mehr für die gesamte Gesellschaft, als sie vom Staat dafür erhalten - NZZ
28.06.2017
49,5 Millionen zahlt der Kanton Zürich seinen Landeskirchen jährlich für Angebote, die allen Menschen offenstehen. Eine Investition, die sich mehr als auszahlt, wie eine Studie zeigt. Trotzdem fordern die Kirchen nicht mehr Geld
Studie: Staatsbeiträge an Zürcher Landeskirchen sind gerechtfertigt - Radio Top
27.06.2017
Die Landeskirchen erhalten vom Kanton Zürich jährlich 50 Millionen Franken - und dies ohne spezifische Zweckbindung: Das sei gerechtfertigt, da die Kirchen Tätigkeiten mit gesamtgesellschaftlicher Bedeutung erbringen, heisst es in einer Studie.
Studie stützt Kirchengelder: 50 Millionen für Zürcher Kirchen gerechtfertigt - SRF
27.06.2017
Die Kirchen erbringen mehr Leistung, als der Kanton ihnen bezahlt. Dies zeigt eine Studie der Uni Zürich.
Studie: Staatsbeiträge an Zürcher Landeskirchen sind gerechtfertigt - sda/bluewin
27.06.2017
Die Landeskirchen erhalten vom Kanton Zürich jährlich 50 Millionen Franken - und dies ohne spezifische Zweckbindung: Das sei gerechtfertigt, da die Kirchen Tätigkeiten mit gesamtgesellschaftlicher Bedeutung erbringen, heisst es in einer Studie. Die Kirchen müssten aber transparenter aufzeigen, was sie mit dem Geld machen.
Koran-Verteilaktion in Zürich bewilligt - SRF
27.06.2017
Es gebe keine Rechtsgrundlage gegen die umstrittene Koran-Verteilaktion «Lies!», sagt der Zürcher Sicherheitsvorsteher Richard Wolff
Zürcher Kantonsrat ist für Kirchenparlamente - ZSZ
27.06.2017
Grosse Kirchgemeinden sollen Parlamente und wenn nötig auch Wahlkreise für die Pfarrwahl bilden können. Das beinhaltet unter anderem die Revision des Kirchengesetzes, die der Zürcher Kantonsrat am Montag in erster Lesung durchberaten hat.
Zürcher Kantonsrat: Knackpunkt bleibt die Pfarrwahl - NZZ
27.06.2017
Mit Stichentscheid der Präsidentin beschliesst der Kantonsrat das Kirchengesetz – es gibt aber noch eine Hintertüre. Strittig ist, ob Pfarrer nur von ganzen Kirchgemeinden gewählt werden können.
Winterthur: Frisch herausgeputzt - Landbote
26.06.2017
Nach einer gründlichen Innenreinigung erstrahlt die katholische Kirche St. Peter und Paul wieder in ihrem ursprünglichen Glanz.
Katholisches Kirchenparlament unterstützt Klosterkirche Distentis - sda/bluewin
23.06.2017
Das Kirchenparlament der katholischen Kirche im Kanton Zürich spricht erneut 300'000 Franken für die Sanierung der Klosterkirche St. Martin in Disentis GR. Bereits 2015 hatte die Synode die Benediktinerabtei mit dem gleichen Beitrag unterstützt.
Kloster Fahr: Neue Lichter führen auf den rechten Weg - LIZ
22.06.2017
Die neue Signaletik wartet mit Besonderem auf: Sie kann in den liturgischen Kirchenfarben leuchten.
Zürcher Fusionsprojekt nimmt nächste Hürde - ref.ch
21.06.2017
Die reformierten Stadtzürcher Kirchgemeinden haben einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Fusion genommen: 30 Gemeinden haben dem Vertrag zum Zusammenschluss zugestimmt.
Kirche hat ihre liebe Mühe mit der Social-Media-Jugend - kath.ch
20.06.2017
Die Kirche muss schnell und flexibel reagieren können, wenn sie über die sozialen Medien die Jugend erreichen will. Das ergab eine Spezialisten-Runde zu «Generation Smartphone» bei der Generalversammlung des Katholischen Medienzentrums (kath.ch) am Montag in Zürich. An der GV wurden Lösungsansätze diskutiert.
Gemeinsamer Kirchentag im Zürcher Oberland geplant - Lifechannel
19.06.2017
Im Rahmen des Reformationsjubiläums gründeten Kirchgemeinden aus verschiedenen Denominationen und christliche Organisationen aus dem Zürcher Oberland den Verein «Aktion Kirchen Züri Oberland». Ziel ist es, gemeinsam einen Kirchentag auf die Beine zu stellen, der am 5. Juli 2018 in der Eishalle Wetzikon staffindet. Vorstandsmitglied Daniel Stoller-Schai erläutert die Idee des Vereins.
Warum die Schweiz eine Sterbehilfe-Hochburg ist - NZZ
19.06.2017
Die Exit-Forderung, den begleiteten Suizid für gesunde Alte zu öffnen, befeuert die Sterbehilfe-Debatte. Antworten auf die zehn zentralen Fragen.
Verein Dignitas: Minelli unterliegt vor Bundesgericht - NZZ
15.06.2017
Der Kanton Zürich darf es verbieten, Asche von Verstorbenen «gewerbsmässig» zu verstreuen. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde der Sterbehilfeorganisation Dignitas abgewiesen.
Zürcher Jugendseelsorge geht in die Regionen - kath.ch
14.06.2017
Ein erster Aussenposten der Jugendseelsorge der Katholischen Kirche im Kanton Zürich ist am Dienstag in Wetzikon eröffnet worden. Ortspfarrer Patrick Lier segnete die Animationsstelle kirchliche Jugendarbeit (AKJ) Oberland. Im Verlaufe des Jahres werden drei weitere regionale Stellen eröffnet, um die Jugendarbeit der Pfarreien vor Ort zu unterstützen.
Kirchen locken jetzt auf Instagram - 20 Minuten
14.06.2017
Wir gehen nicht mehr so häufig in die Kirche. Christliche Institutionen setzen nun auf Snapchat und Instagram, um Gottesdienste und Bibelkreise wieder hip zu machen
zuletzt verändert: 09.08.2016 15:30