Weihnachtsgedanken

Botschaft zur Freude von Generalvikar Josef Annen
Weihnachtsgedanken

"Himmelsleiter" von Sr. Raphaela Bürgi (Caritas-Karte)

Wiederholt haben mir in jüngster Zeit in Kirchenpflegen und Kantonalkirchen engagierte Männer und Frauen gesagt: „Mit Freude habe ich vor Jahren zu einem besonderen Engagement für die katholische Kirche ja gesagt. Inzwischen ist mir die Freude genommen worden. Nie hätte ich gedacht, dass es in unserer Kirche so zu und her geht.“ Nicht anders tönt es da und dort unter Katechetinnen, Priestern und Laien im pastoralen Dienst: „Ich habe die Freude verloren.“

In dieser Situation hilft nur Eines weiter: Auf die Nachricht hören, die besser ist als unsere Lage. In der Weihnachtsnacht hören wir den Propheten Jesaja sagen: „Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf. Du erregst lauten Jubel und schenkst grosse Freude“ (Jes 9,1f.). Das Prophetenwort kommt im Weihnachtsereignis zur Erfüllung. „Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt“ (Joh 1,9).

Lesen Sie den ganzen Brief hier

zuletzt verändert: 16.12.2011 13:53