„Weg-Gottesdienst“ zum Karfreitag durch Zürich

Traditionell findet am Karfreitag der ökumenische Kreuzweg Zürich statt. Die Veranstalter erwarten rund 1000 Teilnehmer, die durch die Innenstadt ziehen.
„Weg-Gottesdienst“ zum Karfreitag durch Zürich

Der Kreuzweg startet 2016 auch an der Liebfrauenkirche. Foto: Viviane Schwizer

Die sieben Stationen dieses «Weg-Gottesdienstes» führen mitten durch das Stadtzentrum. Start ist um 12 Uhr bei der Liebfrauenkirche oberhalb des Centrals. Um 14 Uhr endet der Kreuzweg an der Kirche St. Peter und Paul am Stauffacher endet. Mit dem Passionszug erinnern Christen aller Konfessionen an Leiden und Sterben Jesu Christi. Der Ökumenische Arbeitskreis Kreuzweg Zürich bereitet den Kreuzweg jährlich vor (Detailprogramm hier). Dieser besteht aus Personen aus dem Umfeld verschiedener christlicher Konfessionen - unter ihnen auch Grossmünster-Pfarrer Christoph Sigrist. Texte und Gebete lesen an den Stationen Seelsorgerinnen und Seelsorger verschiedener Konfessionen.

In Rom beschreitet der Papst ebenfalls einen Kreuzweg mit Start am Kolosseum, als einer der Höhepunkte der Osterfeierlichkeiten. In diesem Jahr hat die französische Theologin Anne-Marie Pelletier die Meditationstexte für den Kreuzweg in Rom verfasst, was als grosse Ehre gilt. Pelletier wurde sie als erste Frau mit dem Wissenschaftspreis der Vatikan-Stiftung «Joseph Ratzinger – Benedikt XVI.» ausgezeichnet. Im letzten Jahr nahm sie auf Einladung der römischen Glaubenskongregation an einem Expertengespräch über die Rolle der Frau in der katholischen Kirche teil. 

zuletzt verändert: 12.04.2017 14:50
Schlagwörter: | |