"Sitzwächtler" in Winterthur gesucht

Sie beruhigen unruhige und sterbende Patienten, trösten und helfen bei kleineren Verrichtungen.
"Sitzwächtler" in Winterthur gesucht

Foto: V.Schwizer

Gemeint sind die «Sitzwächtler», Frauen und Männer einer Gruppe der freiwilligen Sitzwache am Kantonsspital Winterthur. Mit ihrem Einsatz entlasten sie das Pflegepersonal und die Angehörigen der Patienten. Die freiwillige Sitzwache gibt es auch in den Stadtspitälern Triemli und Waid. Über die Einsätze schreibt einer der Freiwilligen in unserem Blog

Im Kantonsspital Winterthur besteht die Gruppe derzeit aus 45 Personen, die jeweils ein- bis zweimal im Monat in der Nacht Sitzwache halten. Einige von ihnen werden dieses Engagement altersbedingt oder aus beruflichen Gründen aufgeben müssen.

Sind Sie interessiert?

Gelegenheit mehr darüber zu erfahren bietet der Informationsabend am Mittwoch, den 21. Januar 2015, um 19 Uhr in der Aula des Kantonsspitals Winterthur. Der Kurs zum Thema Nachtwache findet statt vom 13. bis 17. April 2015, jeweils 9 bis 16.30 Uhr, Kantonsspital Winterthur. Auskunft gibt Tanja Haas, katholische Spitalseelsorgerin (Telefon 052 266 21 21, tanja.haas@ksw.ch).

Weitere Informationen zur Spital-und Klinikseelsorge der Katholischen Kirche im Kanton Zürich und den Einsatz von Freiwilligen sind hier zu finden.

zuletzt verändert: 15.01.2015 14:29