Hilfe für syrische Flüchtlinge

Synodalrat spricht 15 000 Franken für die Jesuitenmission
Hilfe für syrische Flüchtlinge

Diese Familie ist aus Homs geflüchtet und lebt nun in Jordaniens Hauptstadt Amman - in Sicherheit.

Die Gewalt in Syrien eskaliert. Der Bürgerkrieg erfasst mittlerweile das ganze Land und droht die Region zu destabilisieren. Seit 2008 ist der Flüchtlingsdienst der Jesuiten in Syrien, Jordanien und in der Türkei aktiv. Bisher hat er vor allem irakische Flüchtlinge betreut und hilft jetzt auch syrischen Familien, sorgen für Lebensmittel, Betreung und Unterkunft. Ein Pater der Jesuiten hatte bereits im Juni Zürich besucht und auch den Synodalrat der Katholischen Kirche im Kanton Zürich um finanzielle Unterstützung gebeten. Dieser sprach nun 15 000 Franken Direkthilfe für 650 Flüchtlingsfamilien in Homs, sowie 1000 Familien in Damaskus.

Wer die Jesuiten in Syrien mit einer Spende unterstützen möchte, findet alle notwendigen Informationen auf der Homepage:

www.jesuitenmission.ch

zuletzt verändert: 04.09.2012 09:56