Haltestille Bahnhofstrasse mit Inseln der Ruhe seit 5 Jahren

Wer in der Stadt Zürich eine Insel der Ruhe, einen Ort des Innehaltens oder eine Kraftquelle sucht, kann dies in der Augustinerkirche mit der «Haltestille Bahnhofstrasse» finden. Die Besucherinnen und Besucher erwartet diese Woche aufgrund des 5-Jahr-Jubiläums ein Spezialprogramm.
Haltestille Bahnhofstrasse mit Inseln der Ruhe seit 5 Jahren

Die Augustinerkirche unweit des Paradeplatzes. Foto: C. Wider

Die reformierte, christ-katholische und römisch-katholische Kirche laden seit fünf Jahren jeweils am Donnerstagmittag für 20 Minuten mitten in der Stadt Zürich zu Musik, Wort und Stille ein. Die «Haltestille Bahnhofstrasse» in der christ-katholischen Augustinerkirche will einen Unterbruch in der Hektik des Alltags bieten, den Blick auf Wesentliches lenken und bietet die Möglichkeit eines persönlichen Gesprächs mit Seelsorgenden an.

In der Woche vom 12. bis 16. Juni wartet die «Haltestille» mit einem speziellen Jubiläums-Programm auf. Jeden Mittag zwischen 12:15 und 12:35 Uhr ein Durchatmen, umrahmt von Musik der Zürcher Hochschule der Künste, von 18 und 19 Uhr eine Happy-Hour zum Ausklingen des Arbeitstages und zwischen 19 und 21:30 Uhr ein farbiges Lichtspiel zum Abschluss.

www.haltestille.ch

zuletzt verändert: 12.06.2017 17:37
Schlagwörter: |