Advent, Advent…

Adventsimpressionen aus Pfarreien im Kanton Zürich
Advent, Advent…

Adventsfenster in Zürich Dreikönigen. Fotograf: Martin Biebricher

Im Rahmen der Aktion Adventsfenster, die von den beiden Kirchgemeinden in der Enge getragen wird (evang. Ref. Kirchgemeinde Enge und Pfarrei Dreikönigen), sind die Quartierbewohner/innen an jedem Abend im Advent zu einem anderen Adventsfenster eingeladen. Bewohner/innen gestalten ein Fenster und öffnen ab 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr ihre Tür für ein gemütliches Beisammensein.

 

Cantataseconda.jpg

Adventsbasar in Zürich-Heilig Geist. Fotos: Peter Baronikian

 

DSC08157st_nikolaeuse_vs.jpg

Im Rorate-Gottesdienst ausgesandt - Nikoläuse in Horgen Foto: V. Schwizer

 

jesneits

Adventsfenster im jenseits

 

Der Advent ist von jeher eine besondere Zeit. Advent (von lateinisch adventus ‚Ankunft‘ zu venire ‚kommen‘), bedeutet eigentlich Adventus Domini, „Ankunft des Herrn“, und bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christinnen und Christen sich auf Weihnachten vorbereiten. Mit dem ersten Adventssonntag am ersten Dezember-Wochenende beginnt auch das neue Kirchenjahr. In vielen Pfarreien - wie hier in St. Josef Horgen - werden in der Adventszeit Rorate-Gottesdienste angeboten. Die frühmorgendlichen Lichtfeiern mit Liedern und Gebeten sind stimmungsvoll und lassen Vorfreude auf Weihnachten aufkommen. Vor allem Kindern gefiel es auch, dass am 5. Dezember in der Rorate-Feier in Horgen die St. Nikoläuse und ihre Schmutzli ausgesendet wurden, als Zeichen dafür  erhielten die Kläuse dafür den Bischofsstab und die goldenen Bücher.

Wie speziell die Adventszeit ist, zeigen auch andere Aktivitäten in Kirchgemeinden und Pfarreien: Adventsbasare, der Besuch vom Samichlaus, gemeinsam Advents- und Weihnachtsschmuck basteln oder die Proben für das Krippenspiel am Heiligabend bestimmen die Agenda.

Einige Kirchgemeinden wie zum Beispiel Bülach oder Adliswil pflegen den Brauch der Adventsfenster, die an verschiedenen Häusern, Schulen und Kirchgemeinden des Ortes täglich aufleuchten. Auch die Kirchgemeinde Maria-Lourdes in Zürich Seebach organisiert mit dem Quartierverein auch in desem Jahr Adventsfenster.

Schicken Sie uns Ihre Advents-Impressionen – in Bild und Ton, gemalt, gesungen oder geschrieben. Lassen Sie andere teilhaben am Advent in Ihrer Kirchgemeinde und Pfarrei. (Bitte geben Sie uns auch die Informationen zum Anlass, den Beteiligten und dem Fotografen. Mail an info@zh.kath.ch)

Adventskalender im Netz

Der Katholische Mediendienst bietet in diesem Jahr einen Video-Adventskalender an. Die Krippenfiguren aus dem Museum „Krippenwelt“ in Stein am Rhein begeben sich – durch Videotechnik zum Leben erweckt – auf die beschwerliche Reise zur Krippe mit dem Jesuskind. Die drei Könige Kaspar, Balthasar und Melchior kämpfen mit Wölfen und Räubern, bis sie das Jesuskind beschenken können. (www.kath.ch)

Für Junge gibt es smas.ch, den etwas anderen SMS-Kalender. „Herz statt Kommerz“ ist das Motto, nach dem die SMS-Adventstürchen geöffnet werden. Das Angebot der Nummer 5555 ist kostenlos und wird von verschiedenen katholischen Kantonalkirchen sowie von Jungwacht Blauring finanziert. Alle Informationen auf www.smas.ch.

zuletzt verändert: 07.01.2013 08:26