750 Jahre Winterthur: Topanlässe der Kirchen

Zum 750. Jahr-Jubiläum der Stadt Winterthur hatten sich die Kirche unter dem Motto "Kirchen750" mit Anlässen beteiligt.
750 Jahre Winterthur: Topanlässe der Kirchen

Foto. C. Buschor

Der Chor der 750 Stimmen und der ökumenische Festgottesdienst, dicht gefolgt von der Nacht der offenen Kirchen waren die beliebtesten Anlässe von Kirchen 750. Ein ökumenischer Festgottesdienst wird in den nächsten Jahren wieder stattfinden. Das ist das Resultat einer Auswertung der kirchlichen Aktivitäten während des 750-Jahr-Jubiläums der Stadt Winterthur.
Der Chor der 750 Stimmen im August 2014 und der ökumenische Festgottesdienst auf dem vollbesetzten Neumarkt im Juni 2014 haben die besten Noten erhalten. Vor allem in der Bevölkerung fand auch die Nacht der offenen Kirchen mit Aktivitäten in 19 christlichen Kirchen Anklang. Grundlage dieser Aussagen sind zwei Evaluationen: Mittels einer Onlinebefragung in der Bevölkerung im Dezember 2014 und einer Feedbackrunde unter den Seelsorgenden hat das Organisationskomitee von Kirchen750 die kirchlichen Jubiläumsaktivitäten ausgewertet. Basierend auf den Evaluationen wurde beschlossen, den ökumenischen Festgottesdienst innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre wiederaufleben zu lassen.


«Gemeinsam werden wir wahrgenommen»
In der Bevölkerungsumfrage wurden die Zusammenarbeit der verschiedenen christlichen Kirchen und deren zeitgemässer Auftritt in Winterthurs städtischem Umfeld positiv vermerkt: «Gemeinsam werden wir wahrgenommen» lauteten mehrere Feedbacks von Befragten. Als besonders lebendig und interessant wurde der «Spielmärt» empfunden, den die Jugendverbände der beteiligten Kirchen im Mai 2014 veranstalteten. Die Hälfte der online Befragten erklärte zudem, ihr Bild der Kirchen habe sich verändert: Die Offenheit, Angebotsvielfalt und der gemeinsame Auftritt über die Konfessionsgrenzen hinweg hätten sie überrascht. Kontakte zu Vertreterinnen und Vertretern anderer Konfessionen knüpfte hingegen nur eine Minderheit der Befragten. Beteiligt an Kirchen750 waren die reformierte und die katholische Kirche in Winterthur, Kirchen der Evangelischen Allianz Winterthur und die christkatholische Kirche in Winterthur. Sie realisierten alle Kirchen750-Anlässe gemeinsam mit einem finanziellen Beitrag von rund 500 000 Franken und dank ungezählten Arbeitsstunden von freiwillig Helfenden.

(Medienmitteilung der Katholischen Kirche Winterthur)

www.kath-winterthur.ch

zuletzt verändert: 13.01.2015 14:30