Kirchgemeinden

Die insgesamt 75 römisch-katholischen Kirchgemeinden im Kanton Zürich sind wie die kantonale Körperschaft staatlich anerkannte Personen des öffentlichen Rechts und umfassen die auf ihrem Gebiet wohnhaften katholischen Mitglieder. Gemäss der geltenden Kirchenordnung, welche im Hinblick auf ein neues Kirchengesetz einer Revision unterzogen wird, schaffen die Kirchgemeinden aufgrund des Steuerrechts die finanziellen und personellen Voraussetzungen für die Entfaltung des kirchlichen Lebens. Die kantonale Körperschaft führt zur Bestreitung ihrer finanziellen Bedürfnisse und zur Entlastung finanzschwacher Kirchgemeinden eine Zentralkasse, die zur Hauptsache durch Beiträge der Kirchgemeinden alimentiert wird.

zuletzt verändert: 16.09.2011 13:32