Andelfingen-Feuerthalen: Priester freigestellt

Andelfingen-Feuerthalen: Priester freigestellt

In enger Zusammenarbeit haben die Bistumsleitung und Kirchenpflege Andelfingen-Feuerthalen entschieden, Priester Werner Läuchli per sofort freizustellen. Grund dafür ist persönliches Fehlverhalten des Priesters, das zu einem zerrütteten Vertrauensverhältnis führte.

ethik22: Im Dialog über Demokratie in der Schweiz

ethik22: Im Dialog über Demokratie in der Schweiz

An seiner ersten Generalversammlung stand für das Institut für Sozialethik (ethik22) der Dialog über die Demokratie, ihre Stärken und Gefährdung im Zentrum. Über 50 Teilnehmende diskutierten zusammen mit Bundesrichter Thomas Stadelmann Fragen zur Demokratie. Zu solchen und anderen komplexen Fragen will ethik22 künftig im Dialog mit der Gesellschaft Antworten und Perspektiven finden.

Firmung als Integration in die Gemeinschaft

Firmung als Integration in die Gemeinschaft

Nuntius Thomas Edward Gullickson ist nicht nur in Sachen Bischofswahl gefragt. Am 2. April spendet er in der Englischsprachigen Mission neun jungen Erwachsenen das Sakrament der Firmung.

Filmfest „Yesh“: Neue Filme aus der jüdischen Welt

Filmfest „Yesh“: Neue Filme aus der jüdischen Welt

Der hebräische Ausdruck „Yesh“ bedeutet "Wir haben es geschafft!" oder "Toll!". Dies können sich auch die Macher des gleichnamigen Zürcher Filmtage sagen, haben sie doch viele interessante und hochkarätige Filme aus der ganzen Welt zusammengetragen, die sich mit Themen rund ums heutige Judentum, Israel und Palästina beschäftigen.

Fest zu 10 Jahren Caritas-Markt in Winterthur

Fest zu 10 Jahren Caritas-Markt in Winterthur

Günstige Lebensmittel für Menschen mit knappem Budget bietet der Markt in Winterthur-Töss seit 10 Jahren an. Das Team lädt nun zum Jubiläumsfest ein.

Künstlerin Flavia Travaglini würdigt Dorothea von Flüe

Künstlerin Flavia Travaglini würdigt Dorothea von Flüe

In einem Festgottesdienst wurden fünf Kunstwerke von Flavia Travaglini eingeweiht. Die runden Bilder widmen sich der Geschichte von Dorothea, der Frau von Bruder Klaus und zeigen Werke der Barmherzigkeit. Grundlage für die Gemälde ist Holz aus Sachseln, dem Lebensumfeld der Familie von Flüe.